Unverbindlich beraten lassen
04131 - 68 27 80

Reinigung

Weitere Informationen zu unseren Reinigungsverfahren erhalten Sie hier:
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Millionen Kohlensäurebläschen lösen den Schmutz von der Faser und transportieren ihn an die Oberfläche, wo er leicht aufgenommen werden kann. Das Gewebe wird nur durchfeuchtet, also nicht völlig durchnässt, wodurch es keine Probleme aufgrund langer Trockenzeiten, Schrumpfung oder Wolken- und Schimmelbildung gibt.

Kurze Trockenzeiten

Der Teppichboden ist unmittelbar nach der Reinigung begehbar, die Trockenzeit beträgt meist 1-2 Std. Das Verfahren birgt keinerlei Belastung für Menschen oder Tiere, das Reinigungsmittel ist völlig geruchslos und pH-neutral, was die problemlose Reinigung auch von empfindlichen Geweben (z.B. Wolle, Baumwolle oder Leinen) ermöglicht.

Rückstandslose Reinigung

Die Verwendung von Kohlensäure gewährleistet, dass nach Abschluß der Reinigung und Trocknung des Gewebes keinerlei Reinigungsmittelrückstände im Stoff verbleiben. Solche Rückstände führen zu einer Reihe von Folgeproblemen: sie können zu Farbänderungen im Gewebe führen, häufig kommt es zu unangenehmen Geruchsbelästigungen. Vor allem aber führen Reinigungsmittelrückstände zu einem schnellen Wiederanschmutzen des Gewebes, da die Tenside, die im Teppich verbleiben, wahre Schmutzmagneten sind, die den Umgebungsschmutz binden.